Allgemeine Geschäftsbedingungen
für TeilnehmerInnen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von V-Race gegenüber den TeilnehmerInnen (Veranstaltungen UND V-Race-App)

Eure Gesundheit ist das Wichtigste. Wir fordern euch daher auf, nur an Bewerben teilzunehmen, wenn ihr zu 100% gesund seid. Alles andere ist euch, euren Familien und der Gesellschaft gegenüber unverantwortlich. Daher, gebt Obacht auf euch!

Es ist uns außerdem wichtig, generell und auch in diesen AGBs, auf eine geschlechtergerechte Sprache zu achten und unsere Texte zu gendern. Sollte euch dennoch etwas auffallen, gibt uns doch bitte Bescheid, wir passen dies gerne an.

Wir danken euch!
Jürgen und Ralph von V-RACE

Table Of Contents


1. Allgemeine Informationen

  • Eigentum: V-RACE ist eine Marke von Fairsport Events e. U. Inh. Ing. Jürgen Smrz, Schenk Danzinger Gasse 9/3/5, A-1220 Wien. Im Folgenden wird V-RACE als Vertragspartner bezeichnet.
  • Angebot: V-RACE stellt eine APP und eine Homepage für virtuelle Laufveranstaltungen zur Verfügung. Um an den Veranstaltungen teilzunehmen, muss sich der TeilnehmerIn bei der Veranstaltung auf der Homepage anmelden. Zudem benötigt er/sie die V-RACE App auf seinem/ihrem Smartphone. Ohne die App kann der/die TeilnehmerIn an der virtuellen Laufveranstaltung nicht teilnehmen.
  • Gültigkeit der AGB: Mit dem Aktiveren der Checkbox „Ich habe die AGBs gelesen und akzeptiert.“ und dem Abschließen der Registrierung in der V-RACE App nimmt der/die NutzerIn die AGBs an. Gleiches gilt bei der Registrierung bei den angebotenen Veranstaltungen auf der Homepage. Ohne Zustimmung auf beiden Plattformen, kann der/die TeilnehmerIn nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Gesundheit: Wie im Vorwort bereits erwähnt, ist jede/r TeilnehmerIn für seine/ihre Gesundheit selbst verantwortlich. Mit dem zustimmen dieser AGBs wird dies durch den/die TeilnehmerIn bestätigt.



2. Teilnahme und Anmeldung an virtuellen Laufveranstaltungen, sowie Registrierung in der App

  • Voraussetzungen: Um an den Veranstaltungen teilnehmen zu können, benötigt jede/r TeilnehmerIn ein funktionierendes Smartphone mit gültigem google-play-store oder Apple App-store-Konto. Das benutzte Smartphone benötigt ebenfalls ein funktionierendes GPS Modul. Das benutzte Smartphone benötigt entweder einen mobilen Internetzugang oder ein WLAN Modul. Sind diese Voraussetzungen gegeben, benötigt der/die TeilnehmerIn einen Zugang zum Internet mit dem Smartphone (z.B. Handyvertrag mit Internet oder Internetanschluss am Wohnsitz mit WLAN-Zugang).
  • Teilnahme und Anmeldung an einer virtuellen Laufveranstaltung: Bei jeder virtuellen Laufveranstaltung muss sich der/die TeilnehmerIn vor dem Veranstaltungstag auf der Website www.v-race.at anmelden. Dies ist ein Service von V-RACE für die Veranstalter. Anmeldeschluss, Preise, Altersbeschränkungen und Regeln werden vom Veranstalter gestaltet und vorgegeben. Es gelten die entsprechenden AGBs des Veranstalters der jeweiligen Veranstaltung.
  • Die V-RACE APP: Damit V-RACE eine virtuelle Laufveranstaltung durchführen kann, müssen wir die Zeit messen, sowie den Standort abrufen. Dies erfolgt mittels der App „V-RACE“. Der Link zum Download der App wird vor jeder Veranstaltung per E-Mail an jede/n TeilnehmerIn rechtzeitig gesendet. Die App muss vor dem Start der Laufveranstaltung installiert sein und der/die TeilnehmerIn muss sich registriert haben. In derselben E-Mail mit dem App-Link erhält jede/r TeilnehmerIn auch einen Coupon. Dieser dient zur Anmeldung bei der Veranstaltung in der App. Der/Die TeilnehmerIn muss in der App die Veranstaltung heraussuchen und bei der Registrierung den Coupon Code eingeben. Es stehen ausschließlich Versionen für die Betriebssysteme Android und IOS zur Verfügung. Der/die TeilnehmerIn muss volljährig sein.
  • Nutzung der APP am Veranstaltungstag: Der/die TeilnehmerIn muss das benutzte Smartphone am Veranstaltungstag mit sich führen. Empfohlen wird, dass das Smartphone am Oberarm befestigt wird. Je tiefer und verdeckter das Smartphone positioniert wird, desto geringer ist der Empfang zum Internet und den GPS-Satelliten. Der Startpunkt kann beliebig gewählt werden (sofern der Wettbewerb keine Challenge ist), jedoch so, dass das Smartphone ein GPS-Signal empfangen kann (je weniger Abschirmung durch Bäume und/oder Betonstahl umso besser). Kurz vor dem Start startet der/die TeilnehmerIn die APP auf seinem/ihrem Smartphone. Der/der TeilnehmerIn muss dann den “RACE” Knopf bestätigen und kommt somit in den Startbereich. Der/Die TeilnehmerIn wählt den richtigen Wettbewerb aus und aktiviert den Knopf “START V-RACE“ Nach einem kurzen Countdown geht der Wettbewerb offiziell los. Die App beendet das Rennen automatisch nach der vorgegebenen Distanz oder Zeit, für die sich der/die TeilnehmerIn angemeldet hat. Sollte der/die Teilnehmer kein mobiles Internet haben, muss die Übertragung der Daten an unsere Server bis spätestens 5 Minuten nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung via WLAN-Internet übertragen werden. Sollte die Übertragung später erfolgen, können wir leider nicht versprechen, dass die Daten mit in die Auswertung des Endergebnisses der Veranstaltung einfließen.  



3. Betrug

  • Die V-RACE greift während des Rennes auf den so genannten MEMS Sensor zurück. Dieser kann mit einer sehr hohen Genauigkeit erkennen, ob das benutzte Smartphone an einem Läufer befestigt ist oder ob dieses geschoben/gefahren wird. D. H. V-RACE ist in der Lage einen großen Teil von Betrugsversuchen zu erkennen. Die Konsequenzen des Betruges werden in den AGBs der jeweiligen Veranstaltung geregelt.  



4. Training 

  • Der/Die NutzerIn der V-RACE App kann die Trainingsfunktion jeder Zeit nutzen. Es werden von V-RACE keinerlei Einschränkungen für den Eigengebrauch gemacht. Die Trainingsdaten werden nur für den/die NutzerIn gespeichert. Eine Teilfunktion für Sozial Media gibt es derzeit nicht. V-RACE behalt sich das Recht vor, dies zu ändern.  
  • Für den Fall, dass V-RACE eine Teilfunktion für Sozial Media zur Verfügung stellt, dürfen die Daten nur auf den vergebenen Sozial Media Kanälen geteilt werden. 



5. Haftungsausschluss

  • Internet: V-RACE übernimmt keine Haftung, wenn das Smartphone keinen Zugang zum Internet hat (egal ob mobile Funk oder WLAN). Dafür ist ausschließlich der/die TeilnehmerIn selbst verantwortlich. V-RACE übernimmt zu dem keine Haftung des Datentransfers über Fremdsysteme, u.a. via Mobilefunk- und/oder Internetanbieter, dies beinhaltet auch, dass keine Haftung übernommen wird, sollten die Daten von dritten manipuliert, verfolgt, aufgezeichnet und/oder verfälscht werden.  
  • Ergebnisse und Genauigkeit: Die Ergebnisse werden je nach Vorgaben des Veranstalters gemessen und kalkuliert. Eine Reklamation muss über den Veranstalter eingebracht werden. Ein Vergleich mit anderen mobilen Applikationen oder Uhren ist nicht zulässig, da jede mobile Applikation oder jeder Uhrenproduzent einen anderen Algorithmus hat. Ein Vergleich ist daher nicht möglich. V-RACE übernimmt somit keine Haftung für ungenaues Messen von allen genommen Zeiten und Distanzen, jedoch ist V-RACE stets dazu bemüht, die Genauigkeit und Richtigkeit der Messung durch die App zu verbessern. Zudem übernimmt V-RACE keine Haftung, wenn am benutzten Smartphone fehlerhafte Systemeinstellung eingestellt sind, sodass die V-RACE App sich selbst abschaltet oder vom benutzten Smartphone abgestellt wird. Der/die TeilnehmerIn ist angehalten die Website www.v-race.at/faq zu besuchen, um stets die aktuellsten und zu empfehlende Einstellungsinformationen an dem benutzten Smartphone zu erhalten.  
  • Schäden am Gerät und Software: V-RACE übernimmt keine Haftung an Schäden bei Hard- und Software des benutzten Smartphones. Die App wurde durch den Google Play-store und Apple App-store abgenommen und somit von beiden Betreibern zur Benutzung auf Smartphones mit den jeweiligen Betriebssystemen freigegeben. Jede/r TeilnehmerIn ist für dessen Eigentum selbstverantwortlich, daher übernimmt V-RACE keine Haftung für die Hardware.  
  • Gesundheit: Bei der Anmeldung zu einer virtuellen Laufveranstaltung wird der/die TeilnehmerIn gefragt, ob er/sie in bester gesundheitlicher Verfassung ist. Die korrekte Beantwortung obliegt zur Gänze beim Teilnehmer / bei der Teilnehmerin. Somit ist der/die TeilnehmerIn für seine/ihre Gesundheit zur Gänze verantwortlich. Sollte dem/der TeilnehmerIn doch etwas passieren, ist eine Haftung von V-RACE gegenüber dem/der TeilnehmerIn zur Gänze ausgeschlossen. 
  • Korrektes Betriebssystem: Die Benutzung der App ist für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und IOS möglich. Alle anderen Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Es wird bei der Anmeldung zur virtuellen Laufveranstaltung nach dem Betriebssystem des zu benutzenden Smartphones gefragt. Eine Haftung von V-RACE bei falscher Angabe des Betriebssystems ist zur Gänze ausgeschlossen.  
  • Konflikte: Ein Wettbewerb bedeutet für viele auch, sich messen mit anderen Athleten. Dass es hier zu Meinungsverschiedenheiten unter den Athleten kommen kann, ist klar, jedoch übernimmt V-RACE keine Haftung für jeglicher Auseinandersetzung zwischen den TeilnehmerIn.  



6. Sonstige Bestimmungen

  • Salvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, bleiben die übrigen Geschäftsbestimmungen unberührt. 
  • Gerichtsstand und anwendbares Recht: Gerichtsstand ist Wien. Das anzuwendende Recht ist ausschließlich die österreichische Gesetzgebung.  



7. Änderungen der AGB

  • Änderungen: V-RACE behält sich das Recht vor, diese AGB immer wieder in unterschiedlichen Zeitabständen anzupassen. Dies geschieht insbesondere durch die sich stets ändernden Gesetzte einzuhalten, den Benutzerinteressen zu entsprechend und der Wirtschaftlichkeit zu entsprechen. 
  • Bekanntmachung: Änderungen, die wenig bzw. kaum Einfluss auf die Benutzung der App und Website haben, werden diese lediglich in der App und auf der Website zur Verfügung gestellt. Sollte es zu signifikanten Änderungen kommen, sei es durch eine neue Gesetzgebung oder weil wir diese an unseren Betriebsanlauf anpassen müssen, und der/die TeilnehmerIn wesentlich benachteiligt wird, informieren wir den/die Teilnehmer via Website und beim erstbenutzen nach der Änderung der V-RACE App mittels pop-up Fenster. Um die V-RACE dann benutzen zu dürfen, muss der/die TeilnehmerIn die neuen AGB bestätigen. Sollte der/die TeilnehmerIn bereits bei einer Veranstaltung angemeldet sein (angemeldet via Website), wird die Person entsprechend via E-Mail informiert. 
  • Formvorschrift: Änderungen und Ergänzungen der AGB, welche eben in den Punkten 5.a und b. beschrieben wurden, bedürfen in schriftlicher Form. Es bestehen keine Nebenabreden. 



8. Kündigung

  • Kündigung der V-RACE App: Mit dem Löschen (Deinstallieren) der V-RACE App am Smartphone gilt die Vereinbarung zwischen V-RACE und dem/der TeilnehmerIn als gekündigt. Es bedarf keiner Schriftform der Kündigung. 
  • Kündigung einer Veranstaltung: V-RACE dient lediglich der Vermittlung zwischen dem/der TeilnehmerIn und dem Veranstalter einer Laufveranstaltung. Kündigung des Kaufvertrages zwischen diesen beiden Parteien ist in den AGB der jeweiligen Veranstaltung geregelt.  



9. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

  • Allgemeines: Alle TeilnehmerIn haben ein Recht auf Wiederruf. Wenn der Teilnehmer die V-RACE App installiert und mit der Anmeldung den AGB zustimmt, gelten diese AGB. Da keine monetären Leistungen für die V-RACE App erhoben werden, kann der/die TeilnehmerIn die V-RACE App jederzeit von dem benutzten Smartphone löschen und der Wiederruf kommt der Kündigung gleich (s. Punkt 6.a.) .



10. Pflichten und Verhalten der TeilnehmerInnen

  • Pflichten: Wie bei jeder Veranstaltung und bei jeder App muss der/die TeilnehmerIn personenbezogene Daten bei der Registrierung angeben. Der/die TeilnehmerIn hat hier stets die Pflicht, diese Daten wahrheitsgetreu anzugeben. Diese Daten müssen zudem vollständig und aktuell sein und dürfen nicht an dritte weitergeleitet werden. 
  • Verhalten: Der/die TeilnehmerIn ist dazu verpflichtet, keine herabwürdigen Kommentare (u.a. rassistisch, diskriminierend, sexuell, gewaltverherrlichend, verleumderisch, sowie weitere gesetzeswidrige Inhalte) unter den Ergebnissen der anderen TeilnehmerInnen zu veröffentlichen. Kontakt: Sollte dem/der TeilnehmerIn ein diesbezügliches Fehlverhalten auffallen, so ist er/sie dazu angehalten, dies per E-Mail an office@v-race.at zu melden. 



11. Strafen

Strafen: Sollte es wider Erwarten zu einem Fehlverhalten der im Punkt 8 (Pflichten und Verhalten) genannten Pflichten kommen, ist V-RACE zu folgenden Strafen berechtigt: 

  • Verwarnung  
  • Löschung von Kommentaren 
  • Disqualifikation und/oder Ausschluss einer Veranstaltung 
  • Temporäre Sperrung des/der TeilnehmerIn
  • Komplette Sperre des/der TeilnehmerIn (Ausschluss) 

Die Härte der Strafen hängt von der Schwere des Fehlverhaltens ab. Zudem wirken Absicht und Verhalten des/der TeilnehmerIn mit ein. Ziel ist es, die Interessen aller Beteiligten (V-RACE, alle TeilnehmerIn und Veranstalter) stets im Positiven zu wahren.  

Sollte es zu einer kompletten Sperre eines/r TeilnehmerIn kommen, ist des diesem/r untersagt, sich neu, auch mit einer anderen E-Mail-Adresse, in der V-RACE zu registrieren. Mit dem Ausschluss der Registrierung in der V-RACE App, ist auch eine Teilnahme an anderen Veranstaltungen über die V-RACE-Website nicht möglich. Sollte ein Rücktritt erforderlich sein, ist dies stets in den jeweiligen Bestimmungen der Veranstaltung geregelt.  

Scroll to Top